Logofortbildungen HomeVerlagPraxis WildeshausenPraxis Wardenburg

Inhaltsübersicht Wissen_aktuell:

Vorgeburtliches phonetisches Lernen
Früherkennung von Autismus und Sprachentwicklungsstörung
Spezialisierung des Gehirns auf unterschiedliche Laute
Gesten als Vorläufer der Sprache
Hunde helfen beim Lesenlernen
Stimmverarbeitung bei Hund und Mensch ähnlich
Säuglinge imitieren Sprechmelodie
Tinnitus: Neue Forschungen zur Diagnostik und Therapie
Sprachverständnis durch Mundbewegungen getäuscht
Wahrnehmungsverknüpfung
Musik und Schlaganfall
Computer liest Wörter im Gehirn
Teletubbies helfen Kleinkindern nicht beim Spracherwerb
Informationsmüll entlastet das Gedächtnis
Hörzentrum beim Menschen besser als bei Katzen
Sprache beim Neandertaler
Reifungsverzögerung der vorderen Hirnareale bei ADHS
Babys erkennen Sprache am Gesicht
Gebärden als Ursprung der menschlichen Sprache
Pronomen schonen die Ressourcen des Gehirns
Genetische Ursache für Autismus
Simultanes Sprachverstehen erblich bedingt


  Stimmverarbeitung bei Hund und Mensch ähnlich

2014-02-01

Hunde und Menschen leben seit tausenden von Jahren in sozialen Gemeinschaften. Zwischen beiden Spezies funktioniert die stimmliche Kommunikation erstaunlich gut. Hunde erkennen die Stimmen und Stimmungen Ihrer Frauchen und Herrchen und reagieren entsprechend.


Weitere Informationen »


  Spezialisierung des Gehirns auf unterschiedliche Laute

2014-01-01

Spezialisierung unseres Gehirns auf unterschiedliche  Sprachlaute

Die Sprache, die wir hören, ist physikalisch gesehen Schall. Aufnahme, Verstärkung und Weiterleitung des Schalls übernehmen die Hörorgane des Mittelohres und im Innenohr die Schnecke. Die Aufgabe des Gehirns lautet: Entschlüsselung des Gehörten.


Weitere Informationen »


  Gesten als Vorläufer der Sprache

2013-06-06
Eine neue Untersuchung scheint die Theorie zu bestätigen, dass sich die Lautsprache des Menschen aus Gesten entwickelte.


Weitere Informationen »


  Vorgeburtliches phonetisches Lernen

2012-11-19

Vorgeburtliches phonetisches Lernen

Bereits im Uterus nehmen Föten die Sprache ihrer Umgebung wahr. Sie erkennen und speichern schon vor der Geburt die typischen Merkmale ihrer Muttersprache. Und zwar nicht nur den Rhythmus und die Sprechmelodie, sondern auch phonetische Merkmale.


Weitere Informationen »


  Hunde helfen beim Lesenlernen

2011-08-01
Hunde sind geduldige und aufmerksame Zuhörer und Kinder lesen ihnen gerne vor. Selbst Kinder mit Leseschwierigkeiten verlieren ihre Abneigung gegen das Lesen, denn Hunde kritisieren nicht und korrigieren auch keine Fehler.


Weitere Informationen »


  Früherkennung von Autismus und Sprachentwicklungsstörung

2010-07-19

Früherkennung von Autismus und Sprachentwicklungsstörung

Mit dem Ziel, Erkenntnisse über die frühe Sprachentwicklung zu gewinnen und Verzögerungen der Sprachentwicklung in früher Kindheit zu entdecken, haben Wissenschaftler von der University of Memphis 232 Kinder untersucht. Diese Kinder waren im Alter von 10 Monaten bis zu vier Jahren und hatten entweder eine unauffällige Sprachentwicklung, eine diagnostizierte Sprachentwicklungsstörung oder eine Autismus-Diagnose.


Weitere Informationen »


  Säuglinge imitieren Sprechmelodie

2009-11-06
Wenige Tage alte Säuglinge schreien in der typischen Sprechmelodie ihrer Muttersprache.


Weitere Informationen »


  Tinnitus: Neue Forschungen zur Diagnostik und Therapie

2009-10-05
Menschen mit Tinnitus hören Geräusche, die von anderen nicht wahrgenommen werden. Diese Ohrgeräusche, die wie Klingeln, Pfeifen, Brummen, Rauschen, Knacken oder Klopfen beschrieben werden, können so laut sein, dass die Betroffenen davon sehr beeinträchtigt sind.


Weitere Informationen »


  Sprachverständnis durch Mundbewegungen getäuscht

2009-01-20
Schon in früheren Untersuchungen wurden Zusammenhänge zwischen der Sprachverarbeitung und Gesichtsbewegungen festgestellt.


Weitere Informationen »


  Computer liest Wörter im Gehirn

2008-05-30
Die Frage, wie das menschliche Gehirn begriffliches Wissen verarbeitet, beschäftigt die Wissenschaft schon lange.


Weitere Informationen »


  Wahrnehmungsverknüpfung

2008-05-03
Wahrnehmungsverknüpfung bei Kindern erst ab acht Jahren.


Weitere Informationen »


  Musik und Schlaganfall

2008-02-20
Musikhören fördert die Rehabilitation nach Schlaganfall.


Weitere Informationen »


  Hörzentrum beim Menschen besser als bei Katzen

2008-01-12
Zur Untersuchung der akustischen Signalverarbeitung spielten die Forscher den Probanden Musik vor und zeichneten währenddessen ihre Gehirnaktivität auf.


Weitere Informationen »


  Informationsmüll entlastet das Gedächtnis

2007-12-10
Die Speichergröße des Kurzzeitgedächtnisses (auch "Arbeitsspeicher" genannt) ist von der Trennung wesentlicher und unwesentlicher Informationen abhängig. Diese Annahme konnte jetzt durch eine Untersuchung an 25 Versuchspersonen nachgewiesen werden.


Weitere Informationen »


  Reifungsverzögerung der vorderen Hirnareale bei ADHS

2007-11-13
Kinder mit einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADHSD) fallen durch Konzentrationsstörungen, Störungen der Wahrnehmung und mangelnde Steuerung ihres Verhaltens auf. Ungefähr 3 - 10% aller Kinder sind von diesem Syndrom betroffen.


Weitere Informationen »


  Sprache beim Neandertaler

2007-10-19
Obwohl viele Tiere mit Stimme kommunizieren, konkurriert kein Lebewesen mit der Sprachfähigkeit des Menschen. Die Vorstellung, die Sprache sei beim modernen Menschen einzigartig, ist jedoch falsch. Die Forschung präsentiert erstaunliche Ergebnisse.


Weitere Informationen »


  Pronomen schonen die Ressourcen des Gehirns

2007-08-18
… während Namen umfangreiche Aktivitäten auch außerhalb der Sprachzentren erzeugen. … während Namen umfangreiche Aktivitäten auch außerhalb der Sprachzentren erzeugen.
Weitere Informationen »


  Genetische Ursache für Autismus

2007-07-25
Autismus, eine Störung der Wahrnehmung und Verarbeitung von Sinnesreizen, die auch den Spracherwerb beeinträchtigt, wird durch Genmutationen im Erbgut verursacht.

2007-07-25
Autismus, eine Störung der Wahrnehmung und Verarbeitung von Sinnesreizen, die auch den Spracherwerb beeinträchtigt, wird durch Genmutationen im Erbgut verursacht.
Weitere Informationen »


  Simultanes Sprachverstehen erblich bedingt

2007-07-17
Gleichzeitig zwei sprechenden Personen zuzuhören und zu verstehen, was sie sagen, gilt als herausragende Fähigkeit in der sprachlichen Kommunikation.

2007-07-17
Gleichzeitig zwei sprechenden Personen zuzuhören und zu verstehen, was sie sagen, gilt als herausragende Fähigkeit in der sprachlichen Kommunikation.
Weitere Informationen »


  Teletubbies helfen Kleinkindern nicht beim Spracherwerb

2007-06-29
Ziel der Studie war die Beantwortung der Frage, ob Fernsehsendungen für Kleinkinder die Sprachkompetenz fördern. Die amerikanischen Psychologen um Marina Krcmar fanden heraus, dass ein- bis zweijährige Kinder durch das TV-Programm "Teletubbies" keine neuen Wörter lernen.


Weitere Informationen »


  Babys erkennen Sprache am Gesicht

2007-05-24
Babys im Alter von vier bis acht Monaten können ihre Muttersprache von anderen Sprachen unterscheiden, in dem sie allein die Sprechbewegungen sehen, ohne den Sprecher zu hören.


Weitere Informationen »


  Gebärden als Ursprung der menschlichen Sprache

2007-04-30
Nur Menschen und Menschenaffen nutzen Gesten zur Kommunikation, während Mimik und Vokalisationen von allen Primaten zur Verständigung genutzt werden. Wissenschaftler vermuten, dass Gesten und Gebärden die ursprünglichste Form menschlicher Sprache sind.


Weitere Informationen »


 

Nach oben